Kategorien
Kategorien

Lactulose Ratiopharm Sirup 66,7 G Pro 100 Ml 1000 Ml Sirup

DocMorris
docmorris.de
Bester Preis
-28%
13,
79
Keine Sorge – mit diesem Klick müssen Sie nichts bezahlen
Durchfall & VerstopfungLactulose Ratiopharm
PZN
04916871
Darreichung
--
Beipackzettel
--
Galactose Lactulose Kohlenhydrate Laktase Fruktose Allergie Durchfall Lebererkrankung Koma Verwirrtheit Verdauung Allergische augenbeschwerden Darmträgheit Leberzirrhose Körper Magen
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produktbeschreibung

Lactulose-ratiopharm® Sirup Lactulose-ratiopharm® Sirup enthält ein Abführmittel, welches Lactulose genannt wird. Es macht Ihren Stuhl weicher, indem es Wasser in Ihren Darm zieht; dadurch wird es möglich Stuhlgang leichter abzuführen. Lactulose-ratiopharm® Sirup wird nicht von Ihrem Körper aufgenommen. Lactulose-ratiopharm® Sirup wird angewendet bei Verstopfung (unregelmäßige Darmbewegung, harte und trockene Stuhlgänge), die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht ausreichend beeinflusst werden kann. Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern (z. B. Hämorrhoiden oder Operationen im Enddarm bzw. Analbereich). Vorbeugung und Behandlung bei portokavaler Encephalopathie (d. h. Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen, die zu Verwirrtheit, Zittern und erniedrigtem Bewusstsein bis hin zu einem Koma führen können). Pflichtangaben: Lactulose-ratiopharm® Sirup. Wirkstoff: Lactulose. Anwendungsgebiete: Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht ausreichend beeinflusst werden kann. Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern. Vorbeugung und Behandlung bei portokavaler Encephalopathie (d. h. Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen, besonders bei Leberzirrhose). Warnhinw.: Sirup enth. herstellungsbedingt Lactose, Fructose, Galactose. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. 4/22.

Empfehlungen für dich