Kategorien
Kategorien

Amflee 402 Mg Lösung Zum Auftropfen Für Sehr Große Hunde 20 40...

Sanicare
sanicare.de
Bester Preis
-42%
13,
80
Keine Sorge – mit diesem Klick müssen Sie nichts bezahlen
ParasitenParasitenFell- & PfotenpflegePfoten- & FellpflegeTad Pharma
PZN
11099869
Darreichung
--
Beipackzettel
--
Kontakt-antiparasitikum zecken flöhe haarlinge Nervensystem Haarausfall Fleck Hautrötung Allergische augenbeschwerden Fieber
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produktbeschreibung

Amflee® Schutz am rechten Fleck! Zur Behandlung und Vorbeugung von Zecken- und Flohbefall bei Hunden und Katzen. Lange Wirksamkeit gegen Zecken bei Katzen Sicher und gut verträglich Angenehmer Geschmack Einfach zu öffnen und wiederverschließbar Anwender- und tierfreundliche Pipette Pipette ohne scharfe Kanten Was ist Amflee®? Amflee® von TAD Pharma ist ein Kontakt-Antiparasitikum das gegen Zecken, Flöhe und Haarlinge bei Hunden und Katzen wirkt. Amflee® ist als Spot-On Formulierung dank der Pipette einfach aufzutragen. Die Pipette ist für das direkte Auftragen optimiert – ohne scharfe Kanten. Alternativ ist Amflee® auch als praktisches Spray erhältlich. Amflee® wird alle 4 Wochen direkt auf die Haut des Tieres aufgetragen und wirkt zuverlässig und sicher. Für wen ist Amflee® geeignet? Amflee® Spot-On ist bei Hundewelpen bereits ab einem Alter von 2 Monaten und/oder einem Gewicht von 2 kg anwendbar. Bei Katzen ist Amflee® ab einem Alter von 2 Monaten und/oder einem Gewicht von 1kg anwendbar. Mit Amflee® Spray können Hunde- und Kätzchen ab 2 Tagen sicher behandelt werden. Nicht angewendet werden sollte Amflee® bei erkrankten (z.B. systemische Krankheiten, Fieber, etc.) oder genesenden Tieren. Wie häufig sollte Amflee® angewandt werden? Für eine optimale Wirksamkeit gegen Floh- und/oder Zeckenbefall sollte Amflee® alle 4 Wochen angewendet werden. Als Teil eines Behandlungsplanes gegen Flohallergiedermatitis werden ebenfalls monatliche Anwendungen für das allergische Tier und andere im Haushalt lebende Tiere empfohlen. Amflee® wirkt rein über Kontakt, ist sicher und gut verträglich Amflee® enthält den bewährten Wirkstoff Fipronil. Dieser Wirkstoff wirkt selektiv im Nervensystem von Parasiten und ist für Mensch, Hund und Katze ungefährlich. Amflee® verteilt sich nur über die Hautoberfläche und wirkt rein über Kontakt, das heißt, Flöhe, Zecken oder Haarlinge müssen nicht erst zubeißen damit Amflee® wirkt. Auch im Gegensatz zu anderen Floh- und Zeckenmitteln birgt Amflee® keine Gefahren für das Tier, wie z.B. im Zeckenhalsband hängen zu bleiben und sich zu verletzen. Flöhe werden innerhalb von 24 Stunden abgetötet. Zecken werden in der Regel 48 Stunden nach Kontakt mit Fipronil abgetötet. Sind zum Zeitpunkt der Applikation des Tierarzneimittels bereits Zecken (Rhipicephalus sanguineus) am Tier vorhanden, sollten diese entfernt werden. Amflee® Spot-On: Menschen- und tierfreundliche Pipette Amflee® Spot-On gibt es in einer besonders anwender- und tierfreundlichen Pipette: Sie ist einfach ohne Schere zu öffnen und wiederverschließbar. Durch die glatte Oberfläche hat die Pipette keine scharfen Kanten, die die Haut des Tieres verletzen könnten. Die Pipetten gibt es in unterschiedlichen, auf das Körpergewicht des Tieres abgestimmten, Größen. Sie erlauben eine exakte und sparsame Dosierung. Zeckenschutz Da Amflee® ein Kontaktgift ist verhindert es nicht, dass Zecken auf das Tier gelangen. Wenn das Tier vor einem Befall behandelt wurde, werden die Zecken in den ersten 24 - 48 Stunden nach dem Befall abgetötet. Die Abtötung erfolgt üblicherweise vor dem Blutsaugen. Sobald die Zecken abgetötet sind, fallen sie im Allgemeinen vom Tier ab, verbleibende Zecken können mit sanftem Zug entfernt werden. Sobald die Temperaturen über 6°C steigen, ist die Gefahr eines Zeckenbefalls besonders groß, und die Zecken krabbeln aktiv durchs Gestrüpp. Von diesem lassen sie sich auf ihr Tier abstreifen und krabbeln durch das Haarkleid in Richtung Haut. Um einem Zeckenbefall vorzubeugen, sollte ihr Hund oder Ihre Katze nach jedem Spazier- oder Freigang sorgfältig nach Zecken abgesucht werden. Flohschutz Ein Flohbefall hat nichts mit mangelnder Fellpflege oder Hygiene zu tun! Begegnungen mit Wildtieren oder befallenen Artgenossen reichen meist schon für einen Flohbefall aus. Erste Anzeichen für einen Flohbefall können sein, dass ihr Tier sich kratzt, es zu Hautrötung oder Haarausfall kommt. Ein einzelnes weibliches Exemplar der flügellosen Insekten legt bis zu 50 Eier pro Tag und lebt etwa 4 Monate. Diese Eier rieseln überall dort aus dem Fell, wo sich Hund oder Katze bewegen. In nur drei bis vier Wochen haben sich aus ihnen erwachsene Flöhe entwickelt, die sich ihrerseits fortpflanzen. Mit einer „Blutmahlzeit“ kann der Parasit bis zu 2 Monate überleben und in Ihrer Wohnung finden Flöhe ideale Fortpflanzungsbedingungen vor: Polstermöbel und Teppichboden sind für eine explosionsartige Vermehrung wie geschaffen. Und dies das ganze Jahr über. Es kann sein, dass Sie nach kürzerer Anwendung noch Flöhe entdecken, die sich wieder aus der 1. Generation entwickelt haben. Die effektive Bekämpfung eines Flohbefalls erfordert in der Regel mindestens eine 3-monatige, kontinuierliche Behandlung. Zur optimalen Bekämpfung des Flohproblems in einem Haushalt mit mehreren Tieren, sollten alle Hunde und Katzen mit Amflee® behandelt werden. Pflichtangaben: Amflee® 402 mg Lösung zum Auftropfen für sehr große Hunde. Wirkstoff: Fipronil. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung eines Floh- (Ctenocephalides spp.) und Zeckenbefalls (Dermacentor reticulatus). Zur Behandlung von Haarlingen (Trichodectes canis) bei Hunden. Die meisten Haarlinge werden innerhalb von 2 Tagen abgetötet. Die insektizide Wirkung gegen einen erneuten Befall mit adulten Flöhen bleibt bis zu 8 Wochen erhalten. Das Tierarzneimittel (TAM) hat eine persistierende akarizide Wirkung von bis zu 3 Wochen gegen Ixodes ricinus und von bis zu 4 Wochen gegen Rhipicephalus sanguineus und Dermacentor reticulatus. Sind bereits zum Zeitpunkt der Anwendung des TAMs Zecken bestimmter Arten (Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus) am Tier vorhanden, werden möglicherweise nicht alle Zecken innerhalb der ersten 48 Stunden abgetötet. Das TAM kann als Teil eines Behandlungsplans zur Kontrolle der Flohallergiedermatitis verwendet werden, sofern diese zuvor durch einen Tierarzt diagnostiziert wurde. Warnhinweise: Lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. Februar 2015.

Mehr von Tad Pharma